Mehrzweckleitern

Eine Leiter für Haushalt und Gewerbe

Im Gewerbe gehören Steighilfen zur Standardausstattung des Betriebs. Doch auch im privaten Bereich darf eine solche nicht fehlen. Überall dort, wo man sicheren Trittes in die Höhe steigt, sind Leitern vorhanden. Doch eine Leiter ist nicht gleich eine Leiter – es gibt Unterschiede. Mehrzweckleitern sind besonders variabel, flexibel und in mehreren Ausführungen verfügbar. Zwei- und dreiteilige Modelle stehen zur Wahl. Zweiteilige Mehrzweckleitern können als Anlegeleiter und als Stehleiter verwendet werden. Bei den dreiteiligen Modellen kommt ein Schiebelement hinzu, dass auch bei der Aufstellung als Stehleiter variabel empor geschoben werden kann. Die dreiteiligen Mehrzweckleitern werden in Abgrenzung zu den zweiteiligen Modellen auch Vielzweckleitern genannt. Diese Differenzierung ist jedoch nicht allzu trennscharf, so werden mithin Leitern beiderlei Typs mit beiden Begriffen bedacht.

Steighilfen im privaten Bereich

Mittlerweile ist es ein Allgemeinplatz: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Mit einer gewöhnlichen kleineren Stehleiter sind die meisten Haushalte jedoch gut bedient. Die zusätzlichen Optionen und größere Reichweite von Mehrzweckleitern werden hier in der Regel nicht benötigt. Hausbesitzer führen viele Arbeiten am eigenen Haus selbstständig durch. Dazu gehört z.B. das Reinigen der Dachrinnen. Für diese Tätigkeit können sie eine zweiteilige Mehrzweckleiter nutzen. Diese kann bei niedrigeren Dachrinnen als Stehleiter verwendet werden. Wenn es höher hinausgehen muss, kann sie als Anlegeleiter gegen die Hauswand gelehnt werden.

Im gewerblichen Bereich

Die Nutzung der Vielzweckleiter im professionellen Bereich ist, wie der Name schon sagt, vielfältig. Hier kann sie erst all ihre Vorteile ausspielen. Handwerker müssen an wechselnden Einsatzorten mit unterschiedlichen Begebenheiten zurechtkommen und dabei mitunter hoch hinaus. Außen- und Innenwände, Fenster, Decken, Lampen, Leitungen, Äste, Tragwerk und alle möglichen anderen Arbeitsgegenstände handwerklicher Bearbeitung, Wartung und Reparatur befinden sich häufig außerhalb der Reichweite eines normalgroßen Arbeiters. Eine multifunktionale Mehrzweckleiter spart Platz im Laderaum des Einsatzfahrzeugs, da sie mehrere andere Steighilfen ersetzen kann.

Warum eine Vielzweckleiter?

Jeder kennt noch die guten alten Holzleitern, die zwar solide sind aber auch einfach konstruiert und daher in ihren Funktionen beschränkt. Mehrzweckleitern sind in der Arbeitshöhe und Aufstellung aufgrund ihrer Konstruktion flexibel und daher in vielen Bereichen einsetzbar. Im Gegensatz zu herkömmlichen Leitern mit fester Höhe sind Vielzweckleiter auch Anforderungen, die sich ständig verändern, gewachsen. Sie dient als Stehleiter, Anlegeleiter, Stehleiter mit Schiebeteil oder in seltenen Fällen sogar als Kleingerüst für Heim- und Handwerker. Die Länge einer Mehrzweckleiter kann der notwendigen Arbeitshöhe in der Regel problemlos angepasst werden. Für die Herstellung von Vielzweckleitern wird Aluminium oder glasfaserverstärkter Kunststoff verwendet. Holz eignet sich für diese aufwendigeren Konstruktionen nicht.

Eine Mehrzweckleiter kaufen ist eine gute Wahl, wenn vielfältige Aufgaben unbestimmter Art anstehen. Es gibt keine andere Steighilfe, die Flexibilität mit großen Arbeitshöhen verbindet wie die Vielzweckleiter. Noch verrücktere Dinge lassen sich zwar mit einer Gelenkleiter anstellen, bei der allerdings die Leiterlänge über ein gewisses Maß nicht hinausgeht. Die vielen verschiedenen Ausführungen zwei- und dreiteiliger Modelle bieten sich für Profis und oft auch für Heimwerker an.