Kommissionierwagen

Was ist ein Kommissionierwagen?

Ein Kommissionierwagen ist ein Transportwagen der aus mehreren übereinander liegenden Regalböden besteht. Deshalb wird er alternativ auch als Etagenwagen bezeichnet. Er kann aus unterschiedlichsten Materialien bestehen und die unterschiedlichsten Ausstattungen besitzen. Wichtig ist bei der Anschaffung eines Etagenwagens, sich vorher über den Verwendungszweck im Klaren zu sein. Diese Überlegung ist nicht nur bei der Materialauswahl, sondern auch bei der Wahl der gewünschten Größe des Wagens wichtig.

Wozu wird ein Kommissionierwagen verwendet?

Ein Kommissionierwagen ist ein vielfältig einsetzbares Arbeitsgerät. Er erleichtert die Warenlogistik in vielen Bereichen von Betrieben. Mit ihm können Waren übersichtlich und geordnet aus dem Lager in die verschiedensten Bereiche transportiert werden. Darüber hinaus kann er auch als fahrbares Lagerregal dienen. Auch der Einsatz als mobiles Verkaufsregal zum Beispiel für Aktionswaren oder Sonderangebote ist denkbar.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien

Transportwagen mit Etagen bestehen meist aus Stahl oder aus Stahlrahmen mit Holz- oder Kunststoffetagen. Auch Etagen aus Blech oder Metallgitterböden sind erhältlich. Reine Wagen aus Stahl sind zwar sehr robust aber auch schwerer als Wagen mit Holz- oder Kunststoffetagen. Holzböden sind nicht nur optisch schöner und robuster als Kunststoffböden, sondern auch nachhaltiger.

Ausführungen

Die fahrbaren Regalwagen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen.
Damit die mobilen Helfer möglichst optimal einsetzbar sind haben sie je nach Modell unterschiedliche oder variable Etagenhöhen. So kann der Platz auf dem Wagen optimal genutzt werden. Tischwagen bestehen zum Beispiel aus einer unteren Ablagefläche und einer oberen Ablagefläche. Diese kann alternativ auch als Arbeitsfläche genutzt werden. So wird aus der mobilen Transporthilfe ein zusätzlicher Ablagetisch für Werkzeug oder eine kleine mobile Werkbank. Modelle mit abgeschrägter Ladefläche erleichtern die Entnahme einzelner Artikel.

Wichtig ist, dass die Rollen der Wagen feststellbar sind, damit sie auch auf abschüssigen Böden oder auf der Hebebühne nicht wegrollen können. Gängige Zusatzausstattungen an den Wagen sind vertikal oder horizontal angebrachte Schubgriffe. Wagen mit fest angebrachten Leitern oder Trittstufen sind ebenfalls erhältlich. Mit ihnen lassen sich auch große Regale effizient befüllen, da dem Personal doppelte Gänge zum Leitertransport erspart bleiben. Sowohl Leitern als auch Schubgriffe erhöhen aber den Platzbedarf der Wagen. Dies sollte vor allem bei der Aufbewahrung der mobilen Transporthelfer berücksichtigt werden. Selbstverständlich gibt es auch Modelle mit herausnehmbaren oder ohne Böden. Hier können in die vorgesehenen Aufnahmen Eurokisten eingesetzt werden.

Gewichtsbelastung der Wagen

Je nach Größe und verwendeten Material sind die Regalböden unterschiedlich belastbar. Je verwendeten Materials des Etagenbodens variiert die zulässige Tragkraft. Nähere Angaben zur Tragkraft lassen sich den einzelnen Artikelbeschreibungen entnehmen. Je höher die Tragkraft, desto stabiler sollte der Wagen sein. Größere Rollen machen das Bewegen und lenken der Wagen leichter.

Kommissionswagen sorgen für effizientere Arbeitsabläufe in vielen Unternehmensbereichen. Mit ihm können aber nicht nur Zeit und Laufwege eingespart werden. Auch die Ware selber kann schonender und sicherer transportiert werden. Je nach Ausführung lassen sie sich auch alternativ als mobiles Verkaufsregal oder als fahrbare Werkzeugablage nutzen.