Elektrostapler

Was ist ein Elektrostapler?

Fast jeder kennt die großen Gabelstapler oder Frontstapler aus Lager Betrieben und Logistikzentren. Mit Ihnen werden schwer beladene Paletten oder ganze Stapel von Leerpaletten auf dem Betriebsgelände transportiert. Diese Geräte bestehen aus einem Fahrwerk mit 4 Rädern, dem Aufbau mit Fahrerkabine und Motorraum sowie dem an der Front montierten Hubgerüst mit den Gabelzinken. Für den Einsatz in Lagerhallen sind akkubetriebene Elektromotoren der Standard. Es sind aber auch kraftstoffbetriebene Verbrennungsmotoren zu haben.

Gabelstapler sind groß, brauchen Platz zum Rangieren und erfordern eigens ausgebildetes Personal. Wo es im Lager zu eng zugeht, kein Staplerfahrer auf der Lohnliste steht oder der zu geringe Warenumschlag nicht die Anschaffung eines teuren Gabelstaplers rechtfertigt, können manuelle Hochhubwagen oder elektrische Deichselstapler deren Aufgaben übernehmen.

Warum ein Elektrostapler?

Gegenüber einem Gabelstapler wird hier vollständig auf die Fahrerkabine verzichtet. Das spart eine Menge Platz und macht die Geräte wendiger. Geführt wird das Fahrzeug als Mitgänger. Das bedeutet das der Mitarbeiter das Gerät an der Deichsel führt und über entsprechende Tasten die Hubhydraulik steuert, aber hinter oder vor dem Stapler herläuft. Speziell in den kleineren Niederlassungen von Einzelhändlern können mit Hilfe eines Elektrostaplers große Lasten ohne großen Aufwand bedient werden. Die schmale Bauweise der Geräte erlaubt nötigen Falls sogar das Fahren zwischen Regalen im Verkaufsraum.

Was für Elektrostapler gibt es?

Die Begriffe Elektrostapler und Deichselstapler stehen für voll elektrische Hochhubwagen. D.h. sowohl Antrieb, als auch Hubmechanik werden elektrisch unterstützt. Mit dem Elektro Motor fahren Sie weitgehend emissionsfrei und können den Elektrostapler bedenkenlos in geschlossenen Räumen einsetzen.

Die Verbindung zwischen Stapler und Anwender ist wie bei gewöhnlichen Hubwagen die Deichsel. In der elektrischen Variante ist sie allerdings der klassischen manuellen Lenkdeichsel nur nachempfunden. Im Grunde handelt es sich bei der Deichsel am Elektrostapler um einen großen Joystick, der die registrierten Bewegungen an die Lenkrollen weitergibt. Das Manövrieren mit dem Deichselstapler ist einfach und erfordert für die meisten Lagerarbeiter keine Umstellung. Da als Elektrostapler zum Teil auch die ebenfalls elektrisch betriebenen Gabelstapler bezeichnet werden, sorgt die noch vorhandene Deichsel für den klarer abgegrenzten Begriff Deichselstapler.

Der Aufbau von Elektrostaplern kann sich in mehreren Punkten unterscheiden und entsprechend den Erfordernisse ausgewählt werden. Geräte mit einfachen Monomasten lassen dem Anwender die größtmögliche Sicht nach vorn. Monomasten haben allerdings eine geringere Tragkraft als ein breiteres Hubgerüst und keine Teleskopfunktion. D.h. Sie haben eine feste Höhe entsprechend ihrer maximalen Hubhöhe. Ebenfalls vom Kunden vorab zu definieren sind die zu tragenden Lasten. Die Deichselstapler können in den üblichen Ausführungen zwischen einer und anderthalb Tonnen auf eine Höhe von bis zu 4 Metern heben. Das reicht für die meisten Aufgaben im Palettenregal Lager.

Welche Vorteile bietet ein Elektrostapler?

Die Geräte sind besonders für den innerbetrieblichen Transport geeignet. Eine Nutzung in den Außenbereichen erfordert unter Umständen einen zusätzlichen Schutz der Geräte gegen Witterungseinflüsse. Mit einem Deichselstapler kann ein LKW ohne Ladebordwand entladen werden, selbst wenn keine geeignete Laderampe und kein Gabelstapler zur Verfügung steht. Große Lasten können über kurze und längere Distanzen bewegt werden. Das manuelle Anschieben von schwer beladenen Paletten kann mit einem manuellen Hochhubwagen mühsam sein. Ebenso stellt die elektrisch angetriebene Hubmechanik eine große Arbeitserleichterung dar, wenn eine Hubhöhe von 2 bis 3 Metern erreicht wird.

Ihre Wendigkeit sowie die intuitive Bedienung machen Elektrostapler sehr flexibel einsetzbar. Das Rangieren von Lasten auf engstem Raum ermöglicht es z.B., Waren direkt aus der Anlieferung in das Verkaufsregal zu bringen. Die Waren können im Lager problemlos in Palettenregale einsortiert werden, auch in höhere Regalebenen. Da nahezu jeder Lagerarbeiter mit der Handhabung manueller Gabelhubwagen vertraut ist, ist für die Arbeit mit einem Deichselstapler nur eine kurze Einweisung nötig.

Viele Unternehmen setzen aus Kosten- und Effizienzgründen einen Elektrostapler anstelle eines Gabelstaplers ein. Das spart Kosten und stellt geringere Anforderungen ans Personal und an vorhandene Infrastruktur. Elektrostapler können aber auch in Ergänzung zum Gabelstapler eingesetzt werden, sozusagen zur Feinerschließung des Lagers.